Posted on

Lymphknoten und deren elementaren Aufgaben im Organismus

Sind die Lymphknoten geschwollen, kann der Laie die sehr gut am Hals, in der Armbeuge, bei Frauen an der Brust oder teilweise auch in den Leisten ertasten. Eine Lymphknotenschwellung findet seine Ursache in einem Stau der Lymphe. Bei der Behandlung mit Flexo-Mag®, die der Patient selbst durchführt, lässt sich oft sofort eine Reduktion der geschwollenen Lymphknoten ertasten. Der Druck im Kopf, Hals und Gesicht lässt langsam nach. Je nach Schwellung kann Flexo-Mag® mehrmals angewendet werden.

Lymphe

Im menschlichen Körper zirkuliert nicht nur Blut, sondern auch eine klare und durchsichtige Flüssigkeit – die Lymphe. Diese Flüssigkeit wird auch Gewebswasser genannt. Sie hat in den kleinsten Gewebespalten zwischen den Zellen Ernährungs- und Transportfunktionen. Die Lymphknoten filtern diese Flüssigkeit.
Unzureichender Lymphfluss kann neben generellem Unwohlbefinden zu Schmerzen und Schwellungen der Brust und zu weiteren Erkrankung führen..

Was sind Lymphknoten?

Die Lymphflüssigkeit nimmt im Körper Substanzen aller Art auf. Beispielsweise können das auch schädliche Stoffe wie Bakterien, Toxine oder Krebszellen sein, die ohne einen Filter unkontrolliert dem Blut zugeführt werden würden.
Deshalb gibt es etwa 800 rundliche, ovale oder platte bohnenförmige Lymphknoten, die einzeln, als regionäre Gruppe oder Knotenkette arbeitet. Hier werden somit alle körperfremden Stoffe und Stoffwechselabfallprodukte herausgefiltert und abgebaut.
Besonders zahlreich vertreten sind Lymphknoten in der Achselhöhle, der Leisten- und Armbeuge, in den Kniekehlen und am Hals. Auch in der Bauchhöhle und im Brustraum sind sie vorhanden. Einem jeden Organ ist eine ganz bestimmte Gruppe an Lymphknoten zugeordnet. In Ihnen befinden sich weiße Blutkörperchen (in diesem Falle Lymphozyten), die für die Immunabwehr zuständig sind, sowie keimtötende Zellen.

Symptome bei geschwollenen Lymphknoten – Ursachen für Lymphstau

Eines der ersten erkennbaren Symptome, wenn ein Organ erkrankt oder sich eine Krankheit andeutet sind meist schmerzhafte geschwollene Lymphknoten.
Sie können Ursache sein für:

  • Infektion von Bakterien oder Viren
  • Erkrankungen der Schilddrüse
  • Speicheldrüsenerkrankungen
  • Erkrankungen des Bindegewebes
  • Mandelentzündung

So vermehren sich zum Beispiel bei einer Mandelentzündung Viren oder Bakterien im Gewebe des lymphatischen Rachenrings, infolgedessen das Gewebe anschwillt und Schmerzen im Hals verursacht und Schluckbeschwerden hervorruft.

Bei Lymphknotenschwellungen ist es wichtig der Ursache dieser Schwellung auf den Grund zu gehen. Klären Sie Infektionen oder andere Symptome für Krankheiten bei einem Arzt oder Fachmann ab. Wenn die Ursachen für geschwollene Lymphknoten nicht analysiert und behoben werden, kann dies früher oder später Folgen haben.

Anwendung Flexo-Mag®:

Im Lymphsystem gibt es keine Pumpe. Es ist – ähnlich wie bei den Venen – ein Klappensystem vorhanden, welches dafür sorgt, dass die Flüssigkeit nur in eine Richtung transportiert wird. Die Flüssigkeit wird durch die Lymphbahnen umgebende Skelettmuskulatur sowie die Saugkraft des Brustkorbes bei der Atmung, bewegt. Nur die großen Lymphgefäße besitzen eine eigene sehr dünne Gefäßwandmuskulatur.
Flexo-Mag® unterstützt die Druckregulation von außen. Dieser Druck kombiniert mit der Atemtechnik bei der Anwendung. Dadurch stimulieren Sie neurolymphatische Punkte, die reflektorisch das Lymphsystem in Bewegung bringen.

Flexo-Mag® hat dementsprechend einen direkten Einfluss auf alle Lymphknotengebiete des Körpers.  Seine Anwendung stärkt somit das Immunsystem (für Infektion und Krankheiten), baut Stress ab und beugt Allergien und Wassereinlagerungen vor.

Flexo-Mag® compact